Schmiedezaun Preise – wie viel kostet der Schmiedezaun und wovon hängen die Preise der Schmiedezäune ab?

Ein Schmiedezaun kann unterschiedlich kosten. Es hängt davon ab, wie breit und hoch er ist, mit wie vielen und welchen Verzierungen er ausgestattet wird etc.. Die ungefähren Preise und was man beachten sollte findet man unten im Artikel.

Was ist eigentlich ein Schmiedezaun und warum lohnt es sich darin zu investieren?

Ein Schmiedezaun ist ein aus Metall gefertigter Zaun. Er besteht aus zusammengeschweißten Elementen, die feuerverzinkt und nach Belieben pulverbeschichtet werden. Er wird aus Kleinteilen zusammengesetzt. Zu dem schmiedeeisernen Zaun gehören Zaunfelder und Pfosten.

Die Zaunfelder haben diverse Formen, so zum Beispiel kann der Abschluss gerade oder in Wellenform ausgeführt werden. Dazu kommen verschiedenste Verzierungen, weil ein Zaun aus Schmiedeeisen in der Regel sehr dekorativ ist. Die Pfosten sind schräg, flach oder mit einer Pfostenkappe zulaufend.

Das Feuerverzinken beruht darauf, dass die Zaunelemente im geschmolzenen Zink eingetaucht werden. Dadurch werden sie korrosionsbeständig und gegen schlechte Witterungsverhältnisse unempfindlich. Durch die Pulverlackierung kann man dem Schmiedezaun einen beliebigen Farbton geben. Darüber hinaus ist ein pulverbeschichteter Zaun farbbeständig und noch langlebiger.

Wie viel kostet ein Schmiedezaun? Zaunkosten Tipps

Die Schmiedezäune sind teuer. Polnische Anbieter machen die günstigste Option aus. Bei der Bestellung muss man aber ein paar Sachen beachten, und zwar, unter anderem die Montage. Der elektrische Torantrieb, Restfundament oder Rasenkantensteine müssen oft teils vom Bauherr besorgt werden. Alles, was sich im Angebot nicht befindet, wird nicht gemacht.

Statt sich noch eine Firma zu suchen, die die Zäune aufbaut, ist es am besten alles aus einer Hand zu haben und im Fall, wenn man den Zaun selber nicht bauen will, ist es wichtig darauf zu achten, ob ein konkreter Anbieter ebenfalls seine Schmiedezäune montiert. Außerdem sollte man beachten, welche Lieferzeit angegeben wurde.

Ein elektrisches Tor erhöht natürlich den Gesamtpreis der Zaunanlage. Kein Zaunbau geht ohne Vermessung durch die Baufirma. Das verursacht zusätzliche Kosten aber ist notwendig. Bei manchen Anbietern, besonders aus dem Ausland, kann keine Mehrwertsteuer enthalten werden. Das heißt das Angebot ist Netto angegeben.

Überdies wird eine Zaunanlage mit Extras, wie Türgriff oder Briefkasten versehen, die mehr oder weniger kosten. Die Unterschiede liegen bei dem Vergleich oft in genannten oder weggelassenen Details, die es manchmal schwer zu vergleichen fällt. Manche Elemente heißen anders bei unterschiedlichen Anbietern, weil es keine Standardnamen gibt.

Zaunkosten nach Länge – die typischen Preise

Zaunkosten nach Länge - die typischen Preise

Es gibt viele Zaunarten zur Auswahl auf dem Markt. Es besteht die Möglichkeit zwischen Holz-, Doppelstabmatten, Modernzäunen und anderen auszuwählen. Die Schmiedezäune machen die dekorativsten darunter aus. Sie Sind aber etwas teurer. Die Kosten richten sich in erster Linie nach der Materialwahl. So, beispielsweise kosten die schlichtesten, niedrigen Holzzäune cirka 10 Euro pro Meter. Die bisschen höhere kosten bis 25 Euro.

Maschendrahtzaun macht die billigste Lösung aus. Die Doppelstabmattenzäune haben einen höheren Preis. Die Kosten für einen sowohl Gabionen- als auch Kunststoffzaun betragen über 50 Euro. Die schmiedeeiserne Zäune ab 80 cm Höhe kosten bis zu 300 Euro pro Meter. Designerstücke und handgeschmiedete Künstlerzäune sind noch teurer.

Im Fall eines 10 Meter langen Zauns muss man ungefähr 300-500 Euro für die Montage bestimmen. Ein Schmiedezaun 10 m lang und 180 cm hoch würde circa 5000 Euro kosten. Die Qualität des Materials ist entscheidend, damit man sich über lange Zeit über den Zaun freuen kann, ohne irgendwelche Reparaturen durchführen oder Ersatzkomponenten kaufen müssen.

Aus der Anzahl der Pfosten und Zaunelemente ergibt sich die Stückzahl der benötigten Befestigungsschrauben und Befestigungsmaterialien. Für die Zaunkosten legen folgende Faktoren zusammen: Laufmeter Zaun, bzw. Anzahl der Zaunelemente, Pfostenanzahl und wahlweise die Pfostenkappen, Fundament falls vorhanden, Befestigungsmaterial, Pulverbeschichtung.

Die auf der Grundstücksgrenze stehenden Zäune müssen die Vorschriften eingehalten werden. Drüber hinaus sollte man mit dem Nachbarn den geplanten Zaunbau besprechen. Die lokalen Vorschriften bezüglich der Einfriedung des Grundstücks bestimmen die maximale Zaunhöhe und den erforderlichen Grenzabstand. Abhängig von der Konstruktion kann eine Baugenehmigung erforderlich sein.

Ein bisschen mehr zum Thema Schmiedezäune-Preise – Verzierungen und andere Elemente

Nicht zu vergessen ist, dass die Preisen eines Schmiedezauns von den Stahlpreisen abhängen können. Nachfrage nach Stahl sank in der EU im letzten Jahr um 13 Prozent. Obwohl man zur Zeit eine eine Kaufwelle und höhere nachfrage beobachtet, fallen die Preise nicht.

Selbstverständlich hängt der Preis ebenfalls davon ab, wo wir die Schmiedezäune kaufen. Die Fertigteile im Baumarkt oder einen fertigen schmiedeeisernen Zaun mit Montage bei dem Anbieter im Internet. Die polnischen Hersteller bieten die preisgünstigsten Preise an.

Die Preise werden üblicherweise als Laufmeter oder Quadratmeter angegeben.

Beispielsweise kostet ein Zaun aus Schmiedeeisen, wie erwähnt, in der Regel über 250 € (plus Mehrwertsteuer). Er kann über einen geraden Abschluss oben verfügen und mit dekorativer Füllung versehen werden. Zaunpfosten 100/100 mm per lfm kosten schätzungsweise 100 €.

Die kantengehämmerten Stäbe sind etwas teurer als die mit glatten Kanten. Ein einfacher Schnörkel aus Flachstahl 12/6 mm kostet ab Euro. Ähnlich sieht die Sache mit den Zierringen aus. Der Preis eines feinmaschigen Korbs beträgt ab 1,50 €. Eine große Rosette mit gehämmerten Kanten und Blüten kosten ungefähr 25 €, es gibt auch Rosetten im Wert von 70 €. Der Preis kleiner Zaunspitzen beträgt etwa 1 € und die Pfostenkappen kann man zu einem ein bisschen höheren Preis bekommen. Die Anzahl der Verzierungen hängt von uns ab.

Ein Schmiedezaun ist nicht preisgünstig, jedoch widerstandsfähig und vor allem sehr ästhetisch. Er wird gewöhnlich dekorativ ausgeführt und ist reich an Verzierungen. Der Preis hängt von den Stahlpreisen und von dem Anbieter. Man zahlt für den Laufmeter des Schmiedezauns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Captcha loading...